Sigel LP Header

New Ways of Working für den New Work Experten

Wie wir SIGEL bei der Einführung agiler Arbeitsweisen begleitet haben

Die Herausforderung

Als bei Sigel die neue Operationalisierung der digitalen Vermarktung, ein Redesign der Website und die Einführung eines unternehmensweiten CRM-Systems anstanden, war dem Spezialisten für Büroprodukte schnell klar, dass bei der Umsetzung eine agile Arbeitsweise entscheidende Vorteile mit sich bringen würde. Klassische Werte aus dem New-Work-Umfeld wie Nutzer*innenzentrierung, Effizienz und Freude an der eigenen Arbeit sollten im Alltag zum Leben erweckt werden und nicht nur als Buzzword-Sammlung dienen.

Die Vorgehensweise

Im Vorlauf begann unser Kernteam Michael Timmermann (Partner), Lukas Bargel (Projektleiter und Agile Coach) und Matthias Fligge (Agile Consultant und Agile Coach) grundlegende Fragen wie „Welche Organisationsstruktur brauchen wir?“ und „Welche digitalen Tools gibt es und welches passt wirklich zu unserem Vorhaben?“ gemeinsam in Co-Creation mit Sigel zu klären.

In der anschließenden Ramp-up-Phase lag der Fokus auf dem Onboarding von drei Scrum-Teams und dem Aufbau einer übergreifenden agilen Architektur. Eine Strukturierung in Program Increment Plannings (aus dem agilen Framework SAFe) half Übersicht zu schaffen und sich gemeinsam auf ein Ziel auszurichten, sowie anschließend regelmäßig Fortschritte zu überprüfen. Die Ramp-up-Phase schloss mit dem ersten erfolgreichen Program Increment Planning ab.

Von diesem Startschuss-Event an unterstützen unsere Agile Coachs die Teams intensiv in unterschiedlichsten Formaten:

  • Entwicklung von inspirierenden und motivierenden Produktvisionen, die nicht „austauschbar“ sind
  • Trainingsformate für Rollenträger und Teams, inkl. einer dreistufigen Scrum-Master-Ausbildung
  • 1:1-Coaching und 1:1-Sparring, insbesondere für Product Owner und Scrum Master
  • On-the-Job-Sparring zu agilen Methoden
  • Teamcoaching
  • Meeting-Shadowing
  • Ausbildung des agile Leadership Mindsets bei der Geschäftsführung und Stakeholdern
  • Vertiefende Beratung hinsichtlich des „Agile Backbone“ (Ausgestaltung agiler Rollen sowie Strukturen und Prozesse in Bezug auf Schnittstellen und Stakeholdern, Schnitt der agilen Teams)

Die Ergebnisse und Erfolgsfaktoren

  • Zeiteffiziente und zielorientierte Arbeitsweise durch Individualisierung klassischer agiler Frameworks wie Scrum oder SaFe entsprechend der Ausgangslage anstelle starrer Regelhaftigkeit
  • Klarheit und Motivation bezüglich der eigenen Arbeit bei allen Teammitgliedern durch nachvollziehbare Strukturen und Förderung proaktiver Verantwortungsübernahme
  • Erlebbare Veränderung der Kultur mit vielen kleinen zusammengehörigen Impulsen durch Einbringen psychologischen und pädagogischen Know-hows
  • Nachhaltige Kompetenzübertragung von Timmermann an Sigel durch gründliche Ausbildung und on-the-job-Begleitung der wichtigsten Rollenträger*innen
  • Augenhöhe in Diskussionen unterschiedlicher Hierarchieebenen durch inhaltliche und kulturelle Einbindung des Managements
  • Zügige und zielführende Entscheidungen im Projekt durch hochstrukturiertes Management Reporting

„Vielen Dank, lieber Lukas und Matthias! Ihr habt uns mit abwechslungsreichen Methoden und viel Leidenschaft für das agile Arbeiten begeistert und uns dabei unterstützt unseren eigenen Weg zu finden. Dank der Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit euch hat sich unsere Unternehmenskultur noch weiter in Richtung Offenheit und Vertrauen entwickelt. Wir haben jede Menge Inspiration und spannende Ideen gewonnen und freuen uns sehr diese täglich umzusetzen.“

- Kathrin Killisperger, Scrum Master

Sigel banner

 

Wir freuen uns besonders, dass ein agiler Spezialist wie Sigel sein Vertrauen in uns gesetzt hat und empfehlen für hervorragende Büroprodukte einen Blick auf die im Rahmen des Projekts redesignte Sigel-Website zu werfen.

Fragen zum Projekt?

Sprechen Sie mit dem Projektleiter

Ihr Ansprechpartner

Lukas Bargel rund

Lukas Bargel
Senior Consultant, Agile Coach